IT-Administrator / Projektmanager (m/w/d)

Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit

Das Friedrich-Loeffler-Institut gehört zu den weltweit führenden Forschungsinstituten auf dem Gebiet der Tierseuchen, des Tierschutzes, der Tierhaltung, der Tierernährung und der Nutztiergenetik. Es gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft und unterrichtet und berät die Bundesregierung auf diesen Gebieten. Wir suchen zur Ergänzung unseres IT-Teams am Hauptstandort Greifswald-Insel Riems zum nächstmöglichen Zeitpunkt IT-Administrator / Projektmanager (m/w/d) in Vollzeit (39 Stunden/Woche). Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz beim Bund mit einer Vergütung bis zur Entgeltgruppe 12 TVöD-Bund, Tarifgebiet Ost. Bei Vorliegen der Voraussetzungen können erhebliche übertarifliche Zulagen vereinbart werden. Sofern gewünscht, kann eine Verbeamtung auf Lebenszeit in der Besoldungsgruppe A 12 geprüft werden. Aufgabenbereiche Wissenschaftliche Infrastruktur Aufgabe im Bereich der „wissenschaftlichen Infrastruktur“ ist das Management und die Einbindung wissenschaftlicher Einzel- und Spezialanwendungen in das IT-Netz des Institutes. Aufgrund der Vielfalt der verwendeten Softwareprodukte u.a. zur Steuerung von Laborgeräten handelt es sich hier um ein breit gefächertes Aufgabengebiet zur Unterstützung, insbesondere des Betriebs der wissenschaftlichen Arbeitsplatz-PCs und deren Einbindung in die IT-Gesamtstruktur. Weiterhin gehört zum Aufgabenbereich die Administration eines HPC-Clusters, von Infrastruktur zur Bearbeitung von KI-Projekten und von Computing- und Storagesystemen für spezielle Anwendungen. Bei dem Betrieb der wissenschaftlichen Infrastruktur ist vor allem der IT-Grundschutz zu betrachten und Lösungen zu entwickeln, wenn dieser aufgrund von Herstellervorgaben nicht umgesetzt werden kann. Clientbewirtschaftung (Windows Evergreen) Bei der Clientbewirtschaftung (Windows Evergreen) geht es vor allem um die Organisation, Umsetzung und Steuerung des Evergreenprozesses für das Betriebssystem Windows 11. Als Mitarbeiter/in in diesem Bereich sind Sie u.a. verantwortlich für die Konzeption und Testung der Betriebssystemupdates und damit für den dauerhaft sicheren Betrieb aller Arbeitsplatz-PCs. Die Clientbewirtschaftung beinhaltet auch die konzeptionelle Administration und Weiterentwicklung der FLI-Clients unter Berücksichtigung des BSI-Grundschutzkompendiums. Ihrer Tätigkeit in diesem Bereich kommt eine besondere Bedeutung aufgrund der für den Bereich des Bundes einzuhaltenden Sicherheitsrichtlinien zu. Projektmanagement Im Projektmanagement betrachten Sie neben den klassischen Aufgaben bei der Projektumsetzung die Projekte aus der Sicht der IT-Sicherheitsanforderungen im Projektverlauf und erarbeiten zusammen mit den Projektmitarbeitern Lösungen. Bei der Entwicklung und Umsetzung der IT-Service-Managementprozesse nach ITIL unterstützen Sie die IT-Leitung. Anforderungen Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Master oder Diplom) im Bereich Informatik oder vergleichbarer Fachrichtungen oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen durch nachgewiesene mehrjährige Tätigkeit in den v.g. Bereichen und einschlägige Berufsabschlüsse Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem wissenschaftlich geprägten Umfeld eine Beschäftigung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes mit einer übertariflichen Bezahlung eine Jahressonderzahlung und eine betriebliche Altersvorsorge sowie vermögenswirksame Leistungen ein familienfreundliches Arbeitsumfeld durch flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit die Möglichkeit bis zu 2 Tage pro Woche im Homeoffice zu arbeiten Sozialleistungen, wie ein betriebliches Gesundheits- und Wiedereingliederungsmanagement sowie eine betriebliche Sozialberatung Die Tätigkeit beinhaltet den Umgang mit sensiblen Daten, was eine Sicherheitsüberprüfung gem. Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) erfordert. Die persönliche Eignung ist daher Voraussetzung für die Stellenbesetzung. Das Friedrich-Loeffler-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt. Entsprechend unserer internationalen Ausrichtung begrüßen wir die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten und Ethnien. Nähere Auskünfte erteilt Herr Schröter, Tel. 038351/7 1323, E-Mail: dirk.schroeterfli.de. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen bis zum 16.02.2024 als PDF-Dokument per E-Mail an 002.24fli.de mit dem Betreff „Stelle 002/24“. Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsmappe auch mit der Post an das Friedrich-Loeffler-Institut, Fachbereich Personal, Postfach 1318 in 17466 Greifswald – Insel Riems schicken. Bitte beachten Sie, dass unvollständige Unterlagen zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren führen können. Eine Eingangsbestätigung sowie die weitere Kommunikation während des Ausschreibungsverfahrens erfolgen per E-Mail.