Regierungsbeschäftigte/r in der Seniorenprävention (w/m/d)

Polizeipräsidium Düsseldorf

Das Polizeipräsidium Düsseldorf ist mit ca. 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die zweitgrößte Polizeibehörde in Nordrhein-Westfalen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/n Regierungsbeschäftigte/n (w/m/d) (bis EG10) in der Seniorenprävention für die Direktion Kriminalität/KI 4/KK KPO.

Ihre Aufgaben
• Erstellung von Präventionskonzepten im Bereich Kriminalität gegen Senioren sowie Medienkompetenz für diese und andere Zielgruppen
• Schaffung von Netzwerkstrukturen, Mitarbeit in Netzwerken, Gremien, Arbeitskreisen & Projektgruppen
• Konzeption & Durchführung von Schulungen & Fachvorträgen
• Öffentlichkeitsarbeit; Erarbeitung & Durchführung von Informations- und Präventionsveranstaltungen
• Analyse & Darstellung bestehender Kriminalitätsphänomene sowie deren Bewertung im Bereich „Kriminalität gegen Senioren“ und der Medienkompetenz
• Unterstützung übriger Aufgabengebiete des KK KP/O

Voraussetzungen sind
• Abgeschlossenes Fachhochschulstudium in einem sozialen, pädagogischen oder vergleichbaren Studienbereich (bei Abschlüssen aus dem Ausland ist eine Zeugnisbewertung notwendig)
• Führerschein Klasse B
• Körperliche Belastbarkeit zur Ausübung mittelschwerer Tätigkeiten, ggf. mit Hilfsmitteln

Wünschenswerte Kenntnisse und Fertigkeiten
• Erfahrungen in der Medienpädagogik
• Kenntnisse in MS-Office-Programmen
• Eigenverantwortliche Aufgabenwahrnehmung
• Kommunikationsfähigkeit
• Sicheres Auftreten (vor Publikum) auch bei Onlineveranstaltungen
• Flexibel in der Gestaltung der Arbeitszeit
• Selbstständiges Arbeiten
• Interesse an Hospitationen
Hohe Bereitschaft sich in die Abläufe eines Ermittlungsverfahrens und die damit verbundenen Rechtsgrundlagen einzuarbeiten
• Regelmäßiger Austausch mit den relevanten Kommissariaten
Wir bieten Ihnen
• Unbefristetes Arbeitsverhältnis
• Flexible Arbeitszeiten
• Möglichkeit zum Arbeiten im Homeoffice
• Telearbeitsplätze
• Stellenbezogene Fortbildungen
• Aktive Unterstützung bei der Kita-Suche
• Zusatzversorgung zur gesetzlichen Rente
• Vergünstigtes ÖPNV-Ticket
• Attraktive Sport- & Gesundheitsangebote

Arbeitsort
Luegalle 65, 40545 Düsseldorf

Allgemeine Informationen
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit zu besetzen. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Sofern die entsprechenden tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, ist eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 10 der Entgeltordnung des Tarifvertrages der Länder möglich.
Für die Stelle der/des Regierungsbeschäftigten in der DirK/ KI 4/ KK KPO ist Dienst auch außerhalb der Regelarbeitszeit (abends, Wochenende, besondere Einsatzlagen) erforderlich.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden nach Maßgabe des LGG bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre Fragen
Fragen zum Aufgabenbereich beantwortet Ihnen gerne die Dienststellenleiterin Frau Heusgen (0211/870-5149). Bei Fragen zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens wenden Sie sich bitte an Frau Ratnabala (0211/870-2647) oder Frau Zick (0211/870-2642).

Ihre Bewerbung
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail (in einer pdf-Datei) unter der Kennziffer AKT 65-2023 an bewerbungen.duesseldorf@polizei.nrw.de. Bezüglich der einzureichenden Unterlagen beachten Sie bitte die Checkliste. Die Bewerbungsfrist endet am 20.02.2024. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Ablauf von sechs Monaten unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen, die nach Fristende eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden.

C-H-E-C-K-L-I-S-T-E BEWERBUNGSUNTERLAGEN
Zwingend beizufügende Unterlagen
• Anschreiben
• Lückenloser, tabellarischer Lebenslauf mit monatsgenauen Angaben
• Prüfungszeugnis der Ausbildung/ Studium (bspw. IHK-Zeugnis, nicht das Zeugnis der Berufsschule)
• Arbeitszeugnisse (sofern vorhanden mind. die letzten drei Zeugnisse)
Sofern vorhanden
• Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung (freiwillig)
• Sonstige Befähigungsnachweise z.B. Nachweise über IT-Kenntnisse oder Weiterbildungen
Weitere Hinweise
Regierungsbeschäftigte werden gebeten, ihrer Bewerbung eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte beizufügen.

Mit nur einem Klick bewerben! Einfach auf die E-Mail klicken und Lebenslauf einfügen → bewerbungen.duesseldorf@polizei.nrw.de


Oder schnell und einfach direkt online bewerben! Klicken Sie auf den folgenden Button: